Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘Italy’ Category

[tweetmeme source”marcsmedia” only_single=false http://www.URL.com%5D

Hier ein paar Bilder von einer herrlichen Wanderung zur Kapelle Madonna della Neve, direkt oberhalb von Lenzari.

Etwa hundert Meter von der Kapelle entfernt, befindet sich eine Einsiedelei. Hier der Blick in Richtung Meer:

Ansonsten trifft man hier oben auf ganz viel Natur…

… und, mit ein bisschen Glück, auf den ein oder anderen Heiligen:

Read Full Post »

[tweetmeme source”marcsmedia” only_single=false http://www.URL.com%5D

Anna anner See:

Anna im Schnee:

Es war nicht nur in Deutschland ein harter Winter, fällt mir jetzt auf, wo ich die Fotos durchschaue, wir haben hier auch ganz schön gefroren am Anfang – und mussten dauernd Holz nachbestellen:

Read Full Post »

Laigueglia

[tweetmeme source”marcsmedia” only_single=false http://www.URL.com%5D

Laigueglia ist zu unserem absoluten Lieblingsort geworden. Es ist eine Art Alassio im Kleinformat und entsprechend beschaulich.

Für alle Menschen mit Kindern ist das Café Al Molo so etwas wie der perfekte Ort: Kaffee trinken mit Blick auf den Spielplatz und diesem Panorama:

Aber auch bei schlechtem Wetter kann man sich’s hier nett machen:

Und wer gut Fisch essen will, wird hier bestens bedient:

TRATTORIA IL PESCATORE

Piazza garibaldi, 7
17053 – Laigueglia (SV) Italia

Tel. 0182.690124

Read Full Post »

Impressionen aus Lenzari

[tweetmeme source”marcsmedia” only_single=false http://www.URL.com%5D

Hier noch ein paar mehr Fotos von unserem neuen Zuhause, damit ihr eine Vorstellung habt:

Read Full Post »

[tweetmeme source”marcsmedia” only_single=false http://www.URL.com%5D

Die Insel Gallinara vor Alassio haben wir aus naheliegenden Gründen Schildkröteninsel getauft. Ihr Name leitet sich aber laut einer Legende von den wilden Hühnern ab, die die Insel als erste besiedelt haben sollen…

Die Schildkröteninsel:

Schildkröteninsel mit Kriegsschiff:

Schildkröteninsel mit Hahn und Schuh:

Alassio, als es noch kalt war:

Read Full Post »

Es war nicht nur Terrorismus, womit ich mich bis jetzt in Italien beschäftigt habe. Wir hatten auch die Frage zu klären, wie Karneval hier gefeiert wird. Um für alles gerüstet zu sein, haben Anna und ich eine Maske gebastelt. Sollte ein Einhorn werden… Naja, so weit sind wir immerhin gekommen:

War dann aber nicht schlimm, denn Karneval in Italien ist laut und lustig, vor allem laut, und mit kunstvollen, selbstgebastelten Masken hat man’s eher nicht so.

Die Festhalle in Laigueglia hatte den Charme eines Atombunkers, aber trotzdem – schön war’s!

Read Full Post »

Ein paar Bilder noch aus unserer neuen Umgebung:

Blick Richtung Berg


Blick Richtung Meer


Blick auf die Mole von Laiguelia
(ich stelle gerade fest, dass wir anfangs kein Glück mit dem Wetter hatten, hat sich aber gemacht)


Blick auf unseren Tisch
(der Wein ist übrigens sehr zu empfehlen!)

Read Full Post »

Nach langer, arbeitsbedingter Pause melde ich mich zurück. Nicht aus dem Prenzlauer Berg, sondern aus Lenzari (siehe Foto), einem kleinen Ort in den ligurischen Bergen. Anna, unsere Tochter, war den ganzen Winter über krank und kam überhaupt nicht mehr auf die Beine. Als uns Freunde ihr Ferienhaus  anboten, haben wir sofort zugeschlagen. Wenn wir wollen, können wir bis zum Sommer bleiben…

Hier werde ich  in den nächsten Wochen von Recherchen zu einem Filmprojekt berichten, das mich schon eine ganze Weile beschäftigt und, wie es aussieht, noch weiter beschäftigen wird. Die Schweizer Produktionsfirma gute filme, für die ich gedreht habe, hat mir erlaubt, Teile des Materials hier zu veröffentlichen. Grob gesagt geht es um einen Dokumentarfilm zum Thema “Gladio und Terrorismus in der BRD.”

Read Full Post »

Man kann ja viel über die EU schimpfen, wenn man will. Aber was mittlerweile richtig gut funktioniert, ist die Zusammenarbeit der Strafverfolgungsbehörden. Heute bekam ich einen Schrieb, weitergeleitet vom Landesverwaltungsamt Berlin. Eine italienische Polizeidienststelle war der Absender des Schreibens. Es war auf deutsch übersetzt. Die Überschrift lautete:

FESTSTELLUNG DES VERSTOSSES NUMMER 2047/P/2008 – PROT.268/2008

Darunter folgte ein Abschnitt in dem der Verstoss näher definiert wurde:

Art des Verstoßen: 157-6B in die geregelt Fläche von parcometro “GRATTA E SOSTA”, ohne den dispositiven appsito von Zahlung bestätigen, Strass/Platz: ROMA 2 – LATO MARE

Und da erinnerte ich mich: Ich hatte im Mai dieses Jahres in Ligurien einen Strafzettel für Falschparken bekommen! Europa wächst zusammen.

Wer noch mehr über Berlusconi-Italien wissen will, sei auf diesen sehr guten Artikel verwiesen: http://mymarilyn.blogspot.com/2008/11/watch-it-italy.html

Read Full Post »

When trial was over in July 2008 out of 45 persons accused of having brutally mistreated detainees after the 2001 G8 riots in Genoa only fifteen Italian police officers and doctors were sentenced to jail. But soon it became clear that none of them would actually serve prison terms.

Defendants in Italy do not go to jail for most offences until they have exhausted all the appeals to which they are entitled – normally, at least two. And in this case, it emerged, the convictions and sentences alike would be wiped out by a statute of limitations next year.

Time to remember what actually happened in Genoa seven years ago.

British Guardian article of July, 17 “The bloody battle of Genoa” gives detailed survey about the facts.

A very good WDR television-documentary in German: “Gipfelstürmer – Die blutigen Tage von Genua” (2002)

This is what Mark Covell british journalist and victim says about the trial:

Part 1

http://www.youtube.com/watch?v=4Mo2tm6IpLY

Part 2

http://www.youtube.com/watch?v=D8wgUhguFtY

More witnesses and victims here:

http://www.youtube.com/watch?v=lL-6WBs7BEI

Great site in Italian, English and German: supportolegale.org

The testimonies of most of the Bolzaneto victims you find here (in Italian)

And finally: “La Canzone del maggio” of great Genoese songwriter Fabrizio De André:

Read Full Post »

Older Posts »