Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘Literatur’

What happened to the mandarinfish in Tierpark Berlin? When I was there with my daughter two weeks ago our favourite animal was missing: little mandarinfish. He wasn’t in his aquarium any more.

While trying to explain to my daughter what might have happened to the mandarinfish I did some research and found out that the mandarinfish behaves like a typical Prenzlauer Berger:

What the scientists have learned so far about the mandarin fish has surprised them. “We never anticipated the complexity of the social structure and mating system that we encountered,” said Mitcheson. “We also didn’t expect that individuals could be so distinctly different, one from the other, in terms of their habits and behaviors.”

As the researchers monitored mandarin fish populations, they found that each evening, within 20 minutes of sunset, groups of three to five females gathered. Each group had its own “street corner” to which its members returned night after night. Males visited the sites and displayed courtship behavior, hoping to attract females.

(National Geographic, see whole article here)

The official version of what happened to the mandarinfish – the one my daughter was willing to accept – goes as follows:

One day little mandarinfish felt lonely and sad and stared out of his bedroom window when he saw a mandarin (citrus reticulata) sitting on one of the tables of Tierpark-Restaurant right in front of his house, the aquarium. The mandarin said: “Hey, I’m the mandarin. Who are you?” Little mandarinfish said: “I’m the mandarinfish.” There was silence for a little while; they stared at each other, than the mandarin said: “Well, we look different, but nevertheless I think we belong togehter.” “I’m pretty sure about that”, said the mandarinfish, opened his bedroom window and left his house. From then on they were the best friends you can imagine and started to explore the whole wide world…

Reality, unfortunately, looks different: Dr. Falk Dathe from Tierpark Berlin answered my mail saying that the mandarinfish died in October 2007.

Betreff: AW: Mandarinfisch
Von: “Dr. Falk Dathe” <f.dathe@tierpark-berlin.de> ins Adressbuch
An: “marc.burth@web.de” <marc.burth@web.de>
Datum: 14.07.08 16:37:46 Uhr
erweiterter Header
Sehr geehrte Familie Burth,

Ihre Tochter Anna hat sehr gut beobachtet. Der Glänzende Mandarinfisch, Synchiropus splendidus, ist leider Ende Oktober 2007 verstorben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Falk Dathe
wiss. Oberassistent
Tierpark Berlin

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Kirsten Bauerfeld
Gesendet: Montag, 14. Juli 2008 15:34
An: Dr. Falk Dathe
Betreff: WG: Mandarinfisch

__________________________________________________________________________

Kirsten Bauerfeld

Tierpark Berlin-Friedrichsfelde GmbH
Am Tierpark 125
10319 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 51531-102
Telefax: +49 (0)30 – 5124061

http://www.tierpark-berlin.de

Geschäftsführung
Dr. rer. nat. Bernhard Blaszkiewitz

HR AG Charlottenburg HRB 37768
Steuernummer: 27/602/50228
Umsatzsteuer ID: DE137229687

_________________________________________________________________________
—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Marc Burth [mailto:marc.burth@web.de]
Gesendet: Montag, 14. Juli 2008 11:45
An: Kirsten Bauerfeld
Betreff: Mandarinfisch

Sehr geehrte Damen und Herren,

als ich vor zwei Wochen mit meiner Tochter Anna im Tierpark bei den Aqurien war, hat sie festgestellt, dass ihr Lieblingstier, der Mandarinfisch nicht mehr da war. Seither möchte sie unbedingt wissen, was mit ihm passiert ist. Können Sie uns weiterhelfen?

Herzlichen Dank und viele Grüße

Marc Burth und Anna
_______________________________________________________________________
EINE FÜR ALLE: die kostenlose WEB.DE-Plattform für Freunde und Deine
Homepage mit eigenem Namen. Jetzt starten! http://unddu.de/?kid=kid@mf2

nach obennächste Nachricht

Expressantwort an f.dathe@tierpark-berlin.de

Advertisements

Read Full Post »

Von umflorten Berges Kimme

Dröhnt hernieder wie Gericht

Eines Rufers dunkle Stimme

Hört sie oder hört sie nicht.

Krypte Kaiserlicher Gnaden,

Dir entsteigen, Schicht auf Schicht,

Heiligen Reichs verweste Schwaden.

Ahnt sie oder ahnt sie nicht.

Über die vertraute Heide

Fährt ein gelb und fahles Licht.

Tages Anbruch? Tages Scheide?

Seht es oder seht es nicht.

Auf dem lang entseelten Meere

Eine schwarze Barke sticht

In das Starre, glanzlos Leere,

Eine Barke, lang in Sicht.

Heisst sie Ausfahrt? Heisst sie Kehre?

Fragt die Barke, fragt sie nicht.

Dumpfen Aufschalgs aus dem Äther

Fallen Vögel bunt und dicht

Auf die Grabstatt eurer Väter.

Rührt sie oder rührt sie nicht.

All den brachen Lärm der Gasse

Überschrillt ein irrer Wicht:

Lieb ist Gift! Wer Mensch ist, hasse!

Scheucht ihn oder scheucht ihn nicht.

Weiter! Weiter! Bis vor Grauen

Steinern Herz im Leib zerbricht

Unter bösen Feindes Klauen.

Spürt ihn oder spürt ihn nicht –

Karl Wolfskehl

Read Full Post »