Feeds:
Posts
Comments

Posts Tagged ‘Werner Dietrich’

[tweetmeme source”marcsmedia” only_single=false http://www.URL.com%5D

Der entscheidende Begriff ist die STRATEGIE DER SPANNUNG. Da ich ihn nicht besser erklären könnte,  hier mal ganz schnöde die Einleitung  zum entsprechenden Wikipedia-Eintrag:

Die Strategie der Spannung (nachrichtendienstlicher bzw. politischer Begriff, vom ital. strategia della tensione) ist ein Oberbegriff für einen Komplex aus verdeckten Maßnahmen zur Destabilisierung oder Verunsicherung von Bevölkerungsteilen, einer Region oder eines Staates durch Mitglieder einer nationalen bzw. global agierenden Elite. Die Werkzeuge sind illegale, meist gewaltsame Mittel wie Terroranschläge, Morde, Entführungen, paramilitärische Operationen, ferner psychologische Kriegführung und wirtschaftliche Zwangsmaßnahmen, außerdem das Schüren von Unruhen und die zielgerichtete Eskalation von ursprünglich gewaltlosen Konflikten durch Agent Provocateurs. Diese werden typischerweise unter falscher Flagge und in Kombination mit der Verbreitung von Falschinformationen angewendet, um die Urheberschaft einem Dritten anzulasten. Charakteristischerweise wird die Strategie der Spannung unter strikter Geheimhaltung von Organen des betroffenen Staates selbst oder von mit diesen verbundenen Tarnorganisationen verfolgt. Daher müssen Aussagen darüber, ob eine kriminelle Tat auf eine Verschwörung im Sinne dieser Strategie zurückzuführen ist, oft Vermutungen bleiben. Von Skeptikern werden solche Vermutungen oft unter die Verschwörungstheorien eingereiht. Es gibt jedoch eine Anzahl von bewiesenen Fällen in der jüngeren Geschichte.

Zu den Akteuren der Strategie der Spannung findet ihr Infos im Blogbeitrag “Franz Josef Strauß und Aginter Press”

Siehe auch Blogeintrag “General Maletti, Deutschland und die CIA”

Daniele Ganser hat im Interview, das wir mit ihm geführt haben, ebenfalls über die Strategie der Spannung gesprochen (ab min 1:45) (zum kompletten Interview hier)

Auch Michael “Bommi” Baumann, ehemals Bewegung 2. Juni, spricht über die Strategie der Spannung (zum kompletten Interview hier):

Und Rechtsanwalt Dietrich erwähnt die Strategie der Spannung im Zusammenhang mit dem Oktoberfest-Attentat (zum kompletten Interview hier):

Advertisements

Read Full Post »

[tweetmeme source”marcsmedia” only_single=false http://www.URL.com%5D

Der Münchner Rechtsanwalt Werner Dietrich veritt die Rechte von Opfern des Wiesnattentats.  (Hier der link zum Wikipedia-Artikel über das Attentat, in dem Dietrich auch erwähnt wird.)  Seit Jahren bemüht er sich um eine Wiederaufnahme des Verfahrens (siehe Artikel in der Süddeutschen Zeitung vom 12.5. 2009), bislang vergeblich. Wir haben mit Rechtsanwalt Dietrich gesprochen. Hier ist das Interview:

Hier ergänzend, was uns der Historiker Daniele Ganser zum Oktoberfest-Attentat sagte (ab Minute 3:35). Zum vollständigen Ganser Interview geht’s hier.

Read Full Post »

Am 24. September 2009 um 23 Uhr,  (fast) pünktlich zum 29ten Jahrestag des Oktoberfest-Attentats, strahlte der SWR die 45 minütige Dokumentation “Anschlag auf die Republik” der Autoren Wolfgang Schoen und Frank Gutermuth aus. Hier geht’s zum SWR Pressetext.

Und hier ist die Doku:

Read Full Post »